Publikationen

Übersicht und Inhaltsverzeichnisse der bisher erschienen Jahrbücher der Hambach-Gesellschaft

Sie können die Jahrbücher über die Gesellschaft beziehen, die Bände 1988, 1989, 1990/91, 1996/97 und 2006 sind derzeit leider vergriffen. Richten Sie ihre Bestellung bitte an Herrn Matthäus Seckinger per E-Mail. Jeder Band kostet 15,00 Euro / Exemplar, für Vereinsmitglieder ist der Preis auf 5 Euro / Exemplar reduziert.

Jahrbuch 2015
Paul Habermehl: Hambachs Ersterwähnungsurkunde von 865 – Historische Vermessung (13–15)
Wilhelm Kreutz: Das Hambacher Fest – deutscher Erinnerungsort und europäisches Kulturerbe: Eine Entgegnung (17–27)
Wolfgang Diehl: Hambach 1823. Kein konstruierter Mythos – aber ein großes Ereignis der deutschen Geistesgeschichte (29–51)
Walter Rummel: „Bloß alle Lasten und noch keine Wohlthaten“ – Wirken und Nachwirken der französischen Herrschaft der Jahre 1789–1814 im Rheinland und in der Pfalz (53–68)
Bernhard Walcher: „Manche Wirthsstube der Pfalz ist wichtiger, als zwölf Gemeindehäuser zusammengenommen“. Literatur und Politik bei Gottfried Kinkel (1815–1882) (69–88)
Sebastian Parzer: Friedrich Engelhorn als Gründungsdirektor der „Badischen Anilin- & Soda-Fabrik“ (89–115)
Christiane Fritsche: „Arisiert“. Die Ausplünderung der deutschen Juden und ihre Vertreibung aus der Wirtschaft 1933–1945 (131–149)
Klaus Schroeder: Die Schlussbilanz der DDR (151–179)
Michael Renner: Der Briefwechsel Ludwigs I. zur Errichtung der Villa Ludwigshöhe (181–214)
Philipp Hartmann: Bericht zur Tagung „Der Europagedanke im Vormärz“ (215–219)

Jahrbuch 2014
Hans Fenske: Das Hambacher Fest. Konstruktionen eines Mythos (13-27)
Klaus Seidl: „Ein bisschen viel ist (…) von den Preußen die Rede“. Überlegungen zu einer Neuinterpretation des Revolutionsfinales von 1849 (29-37)
Michael Kissener: Das Erste Weltkrieg im Westen und das frontnahe Heimatgebiet (39-48)
Franz Schmidt: Die Biene Maja in der Völkerschlacht. Das Kinderbuch erklärt den Krieg (49-69)
Hans Fenske: Zur Frage der Kriegsschuld 1914. Zwei Stimmen aus England (71-98))
Wilhelm Kreutz: Von Mannheim nach Majdanck: der (kur-)pfälzische Rabbiner Dr. Ernst Steckelmacher (1881-1943) (99-114)
Markus Meyer: Bericht zur Tagung „Wittelsbach, Bayern und die Pfalz: Das letzte Jahrhundert“ (115-124)

Jahrbuch 2013
Hans Fenske: Freiherr vom Stein und Frankreich (11-25)
Tobias Hirschmüller: „Freund des Volkes“, „Vorkaiser“, „Reichsverweser“ – Erzherzog Johann als Reichsverweser der Provisorischen Zentralgewalt von 1848/1849 (27-57)
Thomas Stockinger: Ministerien aus dem Nichts: Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt 1848 (59-84)
Markus Raasch: Der südwestdeutsche Adel und die Anfänge der Zentrumspartei (85-108)
Alexander Kraft: Bemerkungen zur pfälzischen SPD 1918-1933. Mit besonderer Berücksichtigung der Ortsgruppe Ludwigshafen (109-128)
Wilhelm Kreutz: Professoren und Studenten der Mannheimer Handelshochschule und die „Rheinlandbesetzung“ (1923-1930) (129-141)
Gerd Krell: Die USA, Israel und der Nahostkonflikt. Ein Überblick über 100 Jahre (143-154)
Hans Fenske: Ein Gang durch die deutsche Geschichte der Neuzeit (155-183)
Heribert Prantl: Vortrag zur Einweihung des Wirth-Pressefreiheit-Denkmals in Hof am 25. November 2012 (185-199)

Jahrbuch 2011/2012
Andreas Imhoff: Die Pfalz vor dem Hambacher Fest – Regierungspräsident Joseph von Stichaner berichtet (11-30)
Bernd Braun: Von Johann Georg August Wirth zu Joseph Wirth – Vom Umgang der Deutschen mit ihren demokratischen Vorbildern (31-46)
Günther Volz: Michel Bréal (*1832 Landau – † 1915 Paris) und Ludwig Bamberger (*1823 Mainz – † 1899 Berlin) (47-65)
Ulrich Kühn: Bismarcks Weg in die Realpolitik. Seine seelische und geistige Entwicklung 1815-1847 (67-101)
Christopher Dowe: Verhasst über den Tod hinaus – Matthias Erzberger, ein wichtiger Wegbereiter der deutschen Demokratie (103-116)
Julian Köck: Joseph Arthur de Gobineau – Rezeption in Deutschland und Umdeutung zum Propheten der völkischen Bewegung (117-135)
Wolfgang Obermaier: Hugo Preuß – Gedanken und Anmerkungen zur neuen Gesamtausgabe seines Werks (137-162)
Laura Engelskircher: Karneval im Dritten Reich am Beispiel der Städte Mainz und Speyer (163-180)

Sonderband 2011
Anlässlich des 75. Geburtstages von Hans Fenske: Abhandlungen und Vorträge zur deutschen Geschichte 1914-1945 (Preis: 20,00 Euro)- (

Jahrbuch 2010
Armin Schlechter: Kämpfer für Freiheit und Demokratie: Johann Georg August Wirth (11-22)
Alexander Bangert: Zwischen Kooperation und Konfrontation. Das wechselhafte Verhältnis der Nationalliberalen Partei zu Bismarck in den Jahren von 1867 bis 1880 (23-76)
Verena Kondziella: Zwischen Vorarbeit und Verabschiedung. Eine Studie zur Entstehungsgeschichte der Weimarer Reichsverfassung 1918/1919 (77-145)
Hans Fenske: Nichtamtliche Verfassungsentwürfe 1918/19 (147-173)
Hans Fenske: “Die Stunde der Abrechnung ist da.” Der Versailler Vertrag (175-188)
Tobias Hirschmüller: Geschichte gegen Demokratie – Bedeutung und Funktion von Friedrich dem Großen und Otto von Bismarck in den politischen Reden Hitlers zur Zeit der Weimarer Republik (189-216)
Rudolf Morsey: Publizist und Prophet. Fritz Gerlichs Kampf gegen Hitler und den Nationalsozialismus 1931-1933 (217-239)

Jahrbuch 2009
M. Wettengel: Ziele und Intentionen des Parlamentarischen Rates 1948/49 (11-24)
E. Wolfrum: Das Grundgesetz und die Bundesrepublik Deutschland (25-30)
H. H. v. Arnim: Das Grundgesetz und was daraus geworden ist. Deformierung der Demokratie? (31-40)
St. Wolle: Der lange Abschied von der DDR (41-45)
H. Harthausen: Die Bedrohung der geistigen Freiheit. Vernichtung und Zensur von Büchern (47-61)
M. Mader: Das Erwachen einer neuen Macht. Der Rekurs auf die öffentliche Meinung in der “Deutschen Tribüne” von Johann Georg August Wirth (63-76)
H. Fenske: Die Revolution von 1848/49 und die Pfalz (77-92)
Th. Mintert: Die deutsche Marine von 1848/49 – ein Opfer verfehlter Machtpolitik? (93-118)
W. Kreutz: Wie pfälzisch war das Königreich Bayern – wie bayrisch war die Pfalz? Pfälzisch-bayrische Beziehungen im Zeitalter der Monarchie 1806/16-1918 (119-130)

Jahrbuch 2008
H. Fenske: Wilhelm Ludwig Wekhrlin. Ein Wegbereiter des deutschen Liberalismus (11-35)
J. Kreutz: Cosimo Allessandro Collinis „Dissertation historique et critique sur leprétendu cartel, ou lettre défi envoyée par Charles-Louis Electeur Palatin au Vicomte de Turenne“ von 1767 – eine verspätete Ehrenrettung für den pfälzischen Kurfürsten Karl Ludwig (37-51)
W. Dury: Das Hambacher Fest – Eine Etappe im Ringen um den Rechtsstaat (53-63)
M. Caroli: „… verbrennt man auch am Ende Menschen“. Die nationalsozialistische Bücherverbrennung im Südwesten (65-79)
S. Parzer: Oberbürgermeister Heimerichs Anteil am Wiederaufbau der “lebendigen Stadt” (81-94)
N. Ohler: Brückenbauer – Zur Erinnerung an Jean-Marie Zemb (1928 – 2007), Elsässer, Germanist, Professor am Collège de France, Mitglied der Akadémie des sciences morales et politiques (95-111)
H. Fenske: Zur Entwicklung der Parteien seit der Wiedervereinigung (113-129)

Jahrbuch 2007
E. Hüls: „…ist das Leben eines Redakteurs ein wahres Sklavenleben…“ Gründung, Redaktionsalltag und Mitarbeit der “Deutschen Tribüne“ von 1831/32 (9-30)
C. D. Conter: Zur Politik der Europa-Rhetorik – Das Hambacher Fest (31-44)
H. Gembries: Die Lehrerschaft in der Revolution 1848/49 (45-61)
H. Fenske: Von Sarajevo nach Potsdam. Eine Epoche der Weltkriege (63-80)
M. Steinbrecher: Der Aufbau der Verwaltung im Kreis Bergzabern nach dem Zweiten Weltkrieg (1945-1948) (81-141)

Jahrbuch 2006 (vergriffen)
K. Ruppert: Europa im Zeitalter des Hambacher Festes
H. Egner: Die bayerische Regierung und das Hambacher Fest
Th. Gallo: Der Landauer Assisenprozess von 1833 – Ein Rückblick
E. Wadle: Philipp Jakob Siebenpfeiffer (1789-1845) – Ein Streiter für Freiheit, Recht und Vaterland
H. Gembries: Karl von Rotteck und das Hambacher Fest
H. Flick: Georg Friedrich Kolb, ein kritischer Beobachter seiner Zeit
J. Kermann: Die deutsche Polenbegeisterung zur Zeit des Hambacher Festes
H. Fenske: Hambacher in der Paulskirche
R. Paul: Hambacher im Exil
E. Schneider: Hambach-Gedenken vor dem Ersten Weltkrieg
G. Volz: Hundertjahrfeier des Hambacher Festes am 28. Mai 1932
G. Volz: Theodor Heuss und die Hambach-Jubiläen von 1932 und 1957
E. Schunk/ G. Nestler: Der Wandel der Hambach-Erinnerung in der Bundesrepublik Deutschland

Jahrbuch 2005
K. Ruppert: Vorbemerkung zur Verleihung der Ehrendoktorwürde der Geschichts- und Gesellschaftswissentlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt an Prof. Dr. Rudolf Morsey am 11. Februar 2004
K. Ruppert: Laudatio auf Prof. Dr. Rudolf Morsey Emeritus an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
R. Morsey: Miterlebte und mitgestaltete Zeitgeschichts- und Katholizismusforschung
M. Kitzing: Zwischen Repression und liberalem Parlamentarismus: Verfassungskämpfe, Parteibildung und Parlamentarisierungstendenzen in Badens vorrevolutionärem Jahrzehnt (1838-1848)
M. Schramm: Die „Times“ auf dem Weg in den Ersten Weltkrieg – Juni 1913 bis August 1914
A. Knoop-Graf: „Jeder Einzelne trägt die ganze Verantwortung“ – Willi Graf und die „Weiße Rose“
H. Fenske/ M. Meyer-Krahmer/ D. v. Schlabrendorff/ M. Kissener/ J. Scholtyseck: Mut zum Widerstand. Der 20. Juli 1944 (Kurzreferate im Rahmen einer Podiumsdiskussion der  Reihe „Hambach aktuell“ am 11. Juli 2004 (Moderation: H. Schröter)
H. Fenske: Pommerland ist abgebrannt … Vertreibung und Integration der Deutschen aus dem Osten

Jahrbuch 2004
E. Schneider: August Bebels politische Auftritte in der Pfalz und seine Beziehungen zu pfälzischen Partei- und Gesinnungsfreunden
M. Willock: Der Bremer Liberalismus im Kaiserreich, 1867-1918
H. Clauser: Ruhestätte der im Jahre 1849 zu Rastatt standrechtlich Erschossenen
K. Wurch: Zwischen Bürokratie und Politik: Hamburgs schulischer Umgang mit Gastarbeiterkindern zwischen 1960 und 1973, Teil II
R. Morsey/ J. Fiedler/ S. Schefke/ W. Templin: Für Freiheit und Einheit. Podiumsdiskussion zum 50. Jahrestag des Volksaufstands am 17. Juni 1953 im Rahmen der Reihe „Hambach aktuell“ (Moderation: C. Lindemann)
H. Fenske: Von Teheran nach Isfahan. Eindrücke aus dem Iran

Jahrbuch 2003
Th. Neubert: Von der Schulbank ins Gefängnis. Vergeblicher Versuch einer Kriminalisierung der Jungen Gemeinde 1951
U. Tjaden: Auf dem Weg zur modernen Partei: Die badischen Liberalen während der „Neuen Ära“ 1860-1866
S. Wachter: Wahlkämpfe und Wahlerfolge der NSDAP unter besonderer Berücksichtigung der Städte Mannheim und Heidelberg
K. Wurch: Zwischen Bürokratie und Politik: Hamburgs schulischer Umgang mit Gastarbeiterkindern zwischen 1960 und 1973, Teil I
E. C. Rautenberg: Schwarz-Rot-Gold: Das Symbol für die nationale Identität der Deutschen

Jahrbuch 2002
M. Böhl: Bernhard August Prestinari und das Verhältnis von liberalem Staat und katholischer Kirche
B. Lorenzen: „Für Deutschland, für Hitler!“: Der Bund Deutscher Offiziere. Historischer Überblick und Einordnung in den Kontext des Widerstandes
H. Fenske: Überlegungen zum Kriegsende 1945
S. Heintze: Der Badische Landtag 1947-1952

Jahrbuch 2001
H. Fenske: Die repräsentative Wahlstatistik: Eine der wichtigsten Datenquellen der empirischen Wahlforschung
V. Klaus: Liberaler Katholizismus in Badens Neuer Ära. Die altkatholische Initiative von Franz August Beck
M. Willock: Die Nationalliberale Partei in Baden 1905-1913
H. Fenske: Eduard Dingeldey – Liberaler in schwerer Zeit
E. O. Bräunche: Politik und Wein. Pfälzische Weingutbesitzer im Deutschen Reichstag 1871-1914

Jahrbuch 2000
P. Kirchhof: Der Beitrag des Grundgesetzes zur Festigung eines freiheitlichen, weltoffenen und demokratischen Staates
A. Großmann: Der Einfluß liberalen Gedankenguts auf die Preußischen Reformen
M. Willock: Die Rolle der Liberalen im preußischen Verfassungskonflikt
O. Schlepper: Bericht eines Zeitzeugen 1928-1945 (mit Anmerkungen und einer Nachbemerkung von H. Fenske)
H. Fenske: Die Revolution 1848/49 in der jüngsten wissenschaftlichen Literatur
E. Werner: Albert Lortzing, der unbekannte politische Freiheitssänger: „Nur den Wein, den lieb‘ ich noch!“
G. Volz: Hermann Wendel und seine historische Hörfolge zum hundertsten Jahrestag des Hambacher Festes

Jahrbuch 1998/1999
H. Fenske: Die Revolution 1848/49. Problemlage in Deutschland und europäischer Kontext
E. Droß: „Die Revolution wird ihren Gang weiter gehen“. Johann Georg August Wirth und das Jahr 1848
G. Modert: Der Wald als Konfliktraum in der Revolution 1848/49: das Birkenfelder Land
R. Paul: Belleville. Eine amerikanische Stadt unter dem Einfluß von Hambachern und Achtundvierzigern
E. Schneider: Die „Pfälzische Volkszeitung“ Kaiserslautern und die demokratische Traditionspflege der bürgerlichen Linken in der Pfalz zwischen der Reichsgründung und dem Ersten Weltkrieg

Jahrbuch 1996/1997 (vergriffen)
Th. Theuringer: Bürgerliche Freiheitsvorstellungen in der rheinischen Publizistik. Zur öffentlichen Artikulation liberaler Ideen im periodischen und politisch-akademischen Schrifttum des katholischen Rheinlandes im Zeitalter der Spätaufklärung
R. Schimpf: „Der Freisinnige“. Der Kampf der badischen Liberalen für die Pressefreiheit 1831/32, Teil II
U. v. Hirschhausen: Nationale Machtpolitik oder europäische Integration? Frühliberale und ihr Verhältnis zur Macht in der ‚Deutschen Zeitung‘ 1847-1850
F. L. Müller: Der Traum von der Weltmacht. Imperialistische Ziele in der deutschen Nationalbewegung von der Rheinkriese bis zum Ende der Paulskirche

Jahrbuch 1994/1995
J. Kermann: Zwei bemerkenswerte Neuerwerbungen für die Dauerausstellung auf dem Hambacher Schloß – der Deckelpokal für Friedrich Schüler und die Justitiafigur vom Grabmal Christian Culmanns
E. Werner: Ludwig Börne – Leben und Werk
H. Reinalter: Philipp Jakob Siebenpfeiffer – Versuch einer politischen Biographie (1789-1845)
R. Schimpf: „Der Freisinnige“. Der Kampf der badischen Liberalen für die Pressefreiheit 1831/32, Teil I
Ch. Pletzing: Das Hambacher Fest im Spiegel der „Königberger Hartungschen Zeitung“
U. Jungmann: Die blutigen Ereignisse am Hambacher Jahrestag 1833. Ein Beispiel für den Widerstreit von Obrigkeit und Bürgertum im Vormärz
L. Hans: Die politischen Vereine in Frankenthal im Jahr 1848 im Spiegel der Berichterstattung des „Frankenthaler Wochenblattes“
A. Brocker: Aspekte des Frauenvereinswesens von den Befreiungskriegen bis in die Revolution 1848/49
H. Fenske: Der historische Ort des 3. Oktober 1990

Jahrbuch 1992/1993
J. Kermann: Karl Thum und die „erste“ Einladung zum Hambacher Fest
M. Gehler: Entstehungs-, Organisations- und Wirkungsgeschichte österreichischer Studentenvereine unter besonderer Berücksichtigung des Vormärz (1815-1848)
H. Reinalter: Arnold Ruge und die demokratische Bewegung im deutschen Vormärz. Versuch einer politischen Biographie bis 1848/1849
H. Gembries: Heinrich Gräfe – Pädagoge und Politiker im kurhessischen Verfassungskampf
M. Baus: August Ferdinand Culmann. Demokrat im Konflikt zwischen Legalität und Revolution
W. Obermaier: Robert Blum und die demokratische Bewegung im Vormärz und in der Revolution von 1848/1849

Jahrbuch 1990/1991 (vergriffen)
P. Kaupp: „Lasset uns eine Farbe tragen, die Farbe des Vaterlands.“ Von den Farben der Jenaischen Urburschenschaft zu den deutschen Farben. Ein Beitrag zur Frühgeschichte zu Schwarz-Rot-Gold
G. Wunder: Dr. Philipp Hepp (Der Pollichia zum 150jährigen Bestehen am 6.10.1990
L. Hans: „Revolutionäre Umtriebe“ in der Stadt und Festung Germersheim in den Jahren 1848/1849
U. Wilhelm: Entwicklung und Elemente liberalen Denkens bei Johann Heinrich Gottlob von Justi
H. Fenske: Rechtliche Verpflichtung auf den demokratischen Staat – innere Bindung an die Monarchie? Zur Lage der Beamtenschaft in der Weimarer Republik
H. Asmus: Das Hambacher Fest in Geschichtsschreibung und Geschichtsunterricht der DDR

Jahrbuch 1989 (vergriffen)
J. J. Schaaf: Holbach und die Enzyklopädie
O. Brüggemann: Karl Heinrich Brüggemann (1818-1887) – Der Lebensweg eines Hambacher ‚Demagogen‘
H. Fenske: Der Liberalismus in der Frankfurter Nationalversammlung 1848/1849
W. Diehl: Heinrich Laube. Zwischen Revolution und Restauration
Th. Wirt: Der Unterausschuß für die Grundrechte und seine Arbeit in der Weimarer Nationalversammlung

Jahrbuch 1988 (vergriffen)
W. Grab: Revolutionäre Strömungen im Vormärz und das Hambacher Fest
H. Fenske: Der deutsche Liberalismus 1815-1848
F. H. Müller: Publizistische Anfänge in der Pfalz. Johann Friedrich Butenschoen und die „Neue Speyerer Zeitung“ (1816-1821)
J. Kermann: Der nordfriesische Dichter, Publizist und Revolutionär Harro Harring und das Hambacher Fest
P. Kaupp: „Bezüglich revolutionärer Umtriebe!“ Burschenschaften im „Schwarzen Buch“ (1838). Ein Beitrag zur Sozialstruktur und zur Personengeschichte des deutschen Frühliberalismus
E. Schneider: Die Pfingstreise der Linken in die Rheinpfalz im Jahr 1848
H. Ziegler: Von der Revolution zur Reaktion. Anmerkungen zu einem Kapitel pfälzischer Geschichte
M. Vogt: Theodor Heuss und die politische Erfahrung des Hambacher Festes
H. Schröter: Die Gründung der Hambach-Gesellschaft für historische Forschung und politische Bildung
Satzung des Vereins „Hambach-Gesellschaft für historische Forschung und politische Bildung e.V.“ mit dem Sitz in Neustadt/Weinstraße