Die Gesellschaft

Das Hambacher Fest ist ein Meilenstein der deutschen Geschichte. 1832 wurden auf dem Hambacher Schloss revolutionäre Forderungen gestellt und erstmals in einer breiteren Öffentlichkeit diskutiert: Deutschland sollte ein demokratischer Nationalstaat werden, die einzelnen Bürger über Freiheitsrecht verfügen und die europäische Völkerverständigung forciert werden.

-
1986, mehr als hundert Jahre später, wurde die „Hambach-Gesellschaft für historische Forschung und politische Bildung e. V.“ im Andenken an das Hambacher Fest und seine Ziele gegründet.

-
Den Mitgliedern der Gesellschaft war und ist es bewusst, dass die Werte und Ziele des Hambacher Festes gelebt und immer wieder verinnerlicht werden müssen. Die europäische Einigung, eine dauerhafte Friedenssicherung und eine gerechte Sozialordnung sind nicht die Ergebnisse eines abgeschlossenen historischen Prozesses: Daran zu erinnern und für diese Werte einzutreten sind wichtige Ziele der Hambach-Gesellschaft.

-
Wir versuchen diese Ziele durch die Herausgabe eines Jahrbuchs, Vorträge, Podiumsgespräche, Ausstellungen, künstlerische Darbietungen und Exkursionen zu verwirklichen.

Die Zusammensetzung des aktuellen Vorstands finden Sie hier.

-

Vielleicht interessieren Sie sich auch für diese Internetseiten: